Was sind Pomonesken?

 

Das Wort geht auf die römische Göttin Pomona - zuständig für Baumfrüchte - zurück. Als Pomonesken bezeichnet man Ereignisse, Vorfälle, Entdeckungen und Objekte aller Art, die in einem Zusammenhang mit Äpfeln stehen. Die Ereignisse um Adam und Eva, Wilhelm Tell, Isaac Newton, Nikolai Vavilov und die Beschriebe derselben sind  klassische Pomonesken. Ein Beispiel einer Pomoneske ist dieser Text, der sich mit Äpfeln beschäftigt indem er erklärt, was eine Pomoneske ist. Sagt man von etwas es sei pomonesk, dann bezeichnet man im engeren Sinn damit etwas, das im Zusammenhang mit einer Pomoneske steht. Die Karten und Prints mit apfelbezogenen Sujets die der Eichelmändli Verlag anbietet, sind Pomonesken und man kann sagen, sie seien pomonesk. "Pomonesk" im weiteren Sinn wird in der Regel positiv wertend mit der Bedeutung "gut, aussergewöhnlich, speziell, schön etc." gebraucht. Man hört das Wort aber verhältnismässig selten bis gar nie, was sicher auch damit zusammenhängt, dass es sich um eine Wortschöpfung der Eichelmändli handelt, die damit das gesamte Nicht-Bücher-Angebot bezeichnen. So exklusiv ist das Wort, dass Google sprachlos ist bzw. war, bevor es auf dieser Website publiziert wurde.